Es kann nur Eine(n) geben
image-placeholder.png

Von der Kuhrasse «Bianca Modenese» gibt es gerade noch 270 Kühe. Damit ist die Vacca Bianca vom Aussterben bedroht. Parmiggiano von der Milch dieser Küghe, gilt als der weltbeste überhaupt. Und diesen Parmiggiano gibt es jetzt im Wylaade.

Die landwirtschafltiche Familienbetrieb Santa Rita Bio 1964 in Pompeano, befindet sich in den Ausläufern des Modeneser Apeninen und wird von Graziano Paggiloi betrieben. Jeden Tag wird gerade einmal ein einziger Laib «biologischer Parmiggiano Reggiano» hergestellt, für den ausschliesslich Milch der Kuh «Bianca Modenese» verwendet wird. Es gibt nur noch ca. 270 Kühe dieser Art und sie sind vom Aussterben bedroht. Das Produkt selbst wurde unter den Schutz des Slow Food Präsidium gestellt.

Im Verlaufe der Jahrzehnte wurde die Vacca bianca immer mehr durch die "rote Rasse" ersetzt, da diese eine grössere Menge an Milch produziert. Als Vergleich: eine Vacca Bianca produziert zwischen 9 - 12 Liter Bio-Milch pro Tag, eine Frisona Kuh rund 40 Liter pro Tag.

Seit 1988 wird der Auf dem Hof Santa Rita der biologische Landbau konsequent verfolgt. Das Label «Bio» ist in Italien wohl eines der strengstkontrolliertesten überhaupt - keine Verwendung von genmanipuliertem Saatgut, keine Verwendung von Pestiziden und keine Verwendung von chemischen Düngemitteln. Stattdessen wird organisches Saatgut, organischen Dünger, Phytotherapien und integrierter Pflanzenschutz verwendet. All dies führt zu einer besonders wertvollen Milch, die sich durch höchste Qualitätsmerkmale und einzigartige Düfte auszeichnet und dem mit Bergmilch aus biologischer Landwritschft hergestellten Parmigiano Reggiano seinen unvergleichlichen Geschmack verleiht.

Auch wird besonders auf das Tier und sein Wohlergehen geachtet. Diese «glücklichen Kühe» haben freien Auslauf im Stall und eine gesunde Ernährung ganz aus biolgogischem Anbau. Der Respekt vor dem Tier, führt nicht nur zu einem längeren und gesünderen Leben, sondern auch zu einer hervorragenden Qualität der Milch und damit des produzierten Pramigiano Reggiano.

image-11473244-Vacca_Bianca_Bauern-d3d94.jpg

Franca und Tonino leiten und überwachen tagtäglich die Parmigiano–Produktion.

image-10905755-Die_drei_vom_Wylaade_Kopie-e4da3.png
Wylaade, mehr als nur Wein..
image-placeholder.png
Eine kleine Geschichte aus dem Wylaade.

Letzthin traf ich einen Bekannten, der seine Weine ausschliesslich im Denner oder Coop kauft. Ihn darauf angesprochen sagte er: "Weisst Du, in diesen Weinläden sind die Weine immer viel teurer, ich kann mir das manchmal nicht leisten". Ob er denn einmal im Wylaade in Oberwil war, fragte ich ihn wohlwissend, dass er sich nicht getraut hatte vorbeizuschauen. "Nein," antwortete er "aber ich komme einmal gerne vorbei.

Gesagt getan, mein Bekannter kam und schaute sich um. "Als er nach erstem Augenschein sagte, dass er diese Weine noch nirgends bewusst gesehen habe, erklärte ich ihm unser Konzept - kleine Keller, hervorragende Weine und das zu hervorragenden Preisen. Dennoch sagte er, dass der Coop und der Denner tiefere Preise habe und auch guten Wein verkaufen. Das bejahte ich und fragte ihn, ob er denn in diesen Läden beraten wird, oder er in diesen Läden degustieren kann was er will, oder ober degustieren kann ohne etwas zu kaufen? Das verneinte er natürlich und dachte über den Tellerrand hinaus.

Nach zweieinhalb Stunden des Degustierens (wir waren bei den Italienern) meint er: "Schau, diese Weine gefallen mir wirklich, die munden mir. Und wenn ich denke, was ich alles degustiert habe und welche Aufmerksamkeit mir geschenkt wurde, dann muss ich sagen, dass unter dem Strich in einem Weinladen mehr herausschaut." Sagte es, bestellt seine neuen "Lieblingsweine", verbunden mit der Frage: "Kannst Du ihn mir nach Hause liefern?". "Selbstverständlich!" antworteten wir. Darum meinen wir: Wylaade... mehr als nur Wein.

                                                                                       Ihr Wylaade-Team